Historisches zum Alten Fährhaus

Das Fährhaus, erbaut 1853, technisches Denkmal mit großer hölzerner Seilwinde, die zum Spannen des Fährseils diente.
Die Fähre, zuerst erwähnt im Jahre 1417, verband Beverungen mit Lauenförde, befand sich aber früher weiter stromab.
Bei Hochwasser wurde ein Korb zur Personenbeförderung verwendet.
Eine Überfahrt kostete 1877 pro Person 4 Pfennig, bei Nacht und Hochwasser das Doppelte.
Die Fähre war eine wichtige Einnahmequelle für die Stadt.
Mit dem Bau der Weserbrücke 1902 endete das Fährgeschäft, lebte dann jedoch nach der Sprengung der Brücke 1945 bis zu deren Neubau 1950 wieder auf.

(Quelle: Flyer Stadtspaziergang, Heimat- und Verkehrsverein Stadt Beverungen e.V.)

Altes Fährhaus – Inhaber: Neset Demirci

 Weserstraße 24 – 37688 Beverungen

Mobil: 0 174 / 40 60 279

E-Mail: dneset@hotmail.com